Sie sind hier: Tatort Kalender > Mai > 27.05

Tatort am 27.05.2019


Noch keine Daten zum 27.05.2019 vorhanden

ca. 2-3 Wochen vor dem Sendedatum werden die Tatort-Folgen durch die Redaktion eingepflegt. Bitte besuchen Sie dann diese Seite erneut oder tragen Sie sich in den Newsletter ein, um dauerhaft informiert zu bleiben.


Bei Zuschauern und Kritikern sehr beliebt ist die Folge mit dem Titel „Täter und Opfer“, die am 27.05.1984 erstmals im Fernsehen gesendet wurde. Kommissarin Hanne Wiegand, gespielt von Karin Anselm, setzt vor allem auf ihre Intelligenz, um diesen Fall aufzuklären. Daher kommt es in dieser Tatort-Folge, die vom SWF produziert wurde, nicht zu großen Schießereien oder Gewalt-Szenen.

Im Tatort „Lockvögel“ werden die Hamburger Ermittler Paul Stoever, gespielt von Manfred Krug, und Peter Brockmöller, dargestellt von Charles Brauer, gefordert, um die Unschuld eines Kollegen zu beweisen. Die 334. Tatort-Folge war am 27.05.1996 erstmals zu sehen und begleitet Stoever bereits bei seinem 28. Fall. Für Brockmöller ist es immerhin schon der 25. Fall, den er für den Tatort löst. Die Dreharbeiten fanden in Hamburg unter der Regie von Jörg Grünler statt, der auch für das Drehbuch verantwortlich war. Auch in dieser Episode gab es eine musikalische Gesangseinlage der Ermittler. Diesmal trugen sie zusammen mit einer Band in Dennis Swing Club „Quiet Nights Of Quiet Stars“ von Frank Sinatra vor.

Mit Tatort Hamburg fing alles an
Bestimmt konnte damals am 29. November 1970 noch keiner ahnen, welche Karriere diese Krimiserie haben würde, als in der ersten Folge „Taxi nach Leipzig“ der Hamburger Kommissar Paul Trimmel seinen ersten Fall für den Tatort löste. Dies war der Auftakt für die erfolgreichste deutsche Krimiserie, die für viele Zuschauer jeden Sonntag um 20.15 Uhr immer noch zum Pflichtprogramm gehört. Nach München hat Hamburg bisher die meisten Tatortfälle aufzuweisen. Der erste Kommissar Trimmel konnte insgesamt elf Fälle aufklären, bevor er aus Altersgründen seines Darstellers Walter Richter in den Ruhestand geschickt wurde. Es folgten drei Fälle mit Ermittler Delius, der von Horst Bollmann gespielt wurde. Danach erschien Kommissar Piper für zweit Tatorte, bis dann die Kommissare Paul Stoever und Peter Brockmöller ihren Dienst antraten und den Tatort Hamburg für lange Zeit prägten. Von 1984 bis 2001 lösten sie 41 Fälle. Genau genommen löste Kommissar Brockmöller jedoch nur 38, denn er kam erst in der vierten Folge als Partner von Stoever dazu. Charakteristisch für den Tatort Hamburg mit diesen beiden Ermittlern waren die regelmäßigen Gesangseinlagen. 1997 hatte Hannelore Elsner als Ermittlerin Lea Sommer zwei Auftritte, denn zwei Folgen aus der Serie „Die Kommissarin“ wurden als Tatort Hamburg gesendet. Als Stoever und Brockmöller 2001 Abschied vom Tatort nahmen, wurden sie von Jan Casstorff, gespielt von Robert Atzorn, und Eduard Holicek, dargestellt von Tilo Prückner, ersetzt. Bis 2008 war dieses Ermittler-Duo in 15 Tatort Hamburg Folgen zu sehen. Nach ihnen war in sechs Folgen Kommissar Cenk Batu im Einsatz. Seit März 2013 übernahmen Til Schweiger als Nick Tschiller und Fahri Yardim als Yalcin Gümer die Ermittlungen im Tatort Hamburg.


August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112

Monatsübersicht