Sie sind hier: Tatort Kalender > November > 26.11

Tatort am 26.11.2018


Noch keine Daten zum 26.11.2018 vorhanden

ca. 2-3 Wochen vor dem Sendedatum werden die Tatort-Folgen durch die Redaktion eingepflegt. Bitte besuchen Sie dann diese Seite erneut oder tragen Sie sich in den Newsletter ein, um dauerhaft informiert zu bleiben.


25 Jahre Tatort! Wenn das kein Grund zum Feiern war.

Die Ehre der Jubiläumsfolge fiel am 26.11.1995 den Münchner Ermittlern Ivo Batic und Franz Leitmayr zu, die von den beiden Schauspielern Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl seit 1991 gespielt werden. Die insgesamt 322. Folge trug den Titel „Frau Bu lacht“ und wurde von Dominik Graf inszeniert. Bei der Erstausstrahlung am 26. November 1995 schalteten in Deutschland 8,06 Millionen Zuschauer ein, was einem Marktanteil von 23,0 Prozent entsprach. Der zwölfte Fall von Batic und Leitmayr führte sie in das Milieu des Heiratshandels mit thailändischen Frauen und konfrontierte sie außerdem mit Kindesmissbrauch. Bei dem Titel handelte es sich um eine Referenz auf die Märchen mit der lachenden Frau Bu in der Hauptrolle. Im Tatort las Sita diese Geschichten ihrer Tochter vor. Bei den Zuschauern und den Kritikern kam diese Episode sehr gut an, was sich auch in den Auszeichnungen zeigte. 1995 gewann die Folge den Preis für den Besten deutschen Film bei den Hofer Filmtagen und im gleichen Jahr auch den Goldenen Gong. Viele zählen diesen Tatort sogar zu den zehn spektakulärsten Tatort-Folgen überhaupt, wenn sie ihn nicht sogar für den besten Tatort aller Zeiten halten.

Fünf Jahre später gab es wieder einen Grund zu feiern.
Diesmal war es der 30. Geburtstag des Tatorts, der am 26.11.2000 mit einer ganz besonderen Episode geehrt wurde:

Der insgesamt 458. Tatort trug den Titel „Quartett in Leipzig“ und wurde als Koproduktion von WDR und MDR von Juni bis Juli 2000 in Köln und Leipzig gedreht. Zum ersten Mal ermittelten damals die beiden Kölner Kommissare Max Ballauf, gespielt von Klaus J. Behrendt, und Freddy Schenk, dargestellt von Dietmar Bär, gemeinsam mit ihren ostdeutschen Kollegen Ehrlicher und Kain, die von Peter Sodann und Bernd Michael Lade verkörpert wurden. Die Erstausstrahlung am 26. November 2000 erreichte einen Marktanteil von rund 26 Prozent. Für das Drehbuch waren die Autoren Hans-Werner Honert, Fred Breinersdorfer und Wolfgang Panzer zuständig. Kaspar Heidelbach führte die Regie.
 
Am 26.11.2006 gab es zwar kein Jubiläum zu feiern, aber dafür waren Kritiker und Zuschauer sehr angetan von dem Tatort mit dem Titel „Das verlorene Kind“. Der Bayerische Rundfunk produzierte diesen Tatort, den bei der Erstausstrahlung am 26. November 2006 in Deutschland 7,04 Millionen Zuschauer sahen und damit einen Marktanteil von 19 Prozent erreichten. Die Ermittler Ivo Batic und Franz Leitmayr, gespielt von Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl, waren damals in ihrem 44. Fall im Einsatz, den Regisseur und Drehbuchautor Jobst Christian Oetzmann gekonnt inszenierte. Der insgesamt 648. Tatort blieb vielen Zuschauern vor allem durch die starke Bildsprache im Gedächtnis, die kontrastreich die verschneite Voralpenlandschaft der düsteren Mordwohnung gegenüberstellte.


Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456

Monatsübersicht