Sie sind hier: Tatort Kalender > Oktober > 23.10

Tatort am 23.10.2017


Noch keine Daten zum 23.10.2017 vorhanden

ca. 2-3 Wochen vor dem Sendedatum werden die Tatort-Folgen durch die Redaktion eingepflegt. Bitte besuchen Sie dann diese Seite erneut oder tragen Sie sich in den Newsletter ein, um dauerhaft informiert zu bleiben.


Bis zu einer Premiere an einem 23. Oktober mussten die Fans der Krimi-Reihe lange warten. Erst am 23.10.2005 wurde die Folge mit dem Titel „Atemnot“ erstmals ausgestrahlt. Im insgesamt 611. Tatort ermittelte Charlotte Lindholm, gespielt von Maria Furtwängler, in ihrem siebten Fall, der mit dem Tod von Tobias Enders, dargestellt von Hannes Jaenicke, endete. Die Erstausstrahlung am 23. Oktober 2005 wurde von 9,26 Millionen Zuschauern verfolgt, was einem Marktanteil von 25,10 Prozent entsprach. In der Rolle des Schriftstellers Martin Felser ist Ingo Naujoks zu sehen. Thomas Jauch führte die Regie bei den Dreharbeiten in Hannover und Lüneburg. Bei den Zuschauern und den Kritikern kam dieser Tatort überwiegend gut an. Besonders die schauspielerischen Leistungen wurden häufig lobend erwähnt, aber auch die Handlung konnte durch die große Spannung überzeugen.

„Mauerpark“ war der Titel des Tatorts, der am 23. Oktober 2011 erstmals ausgestrahlt wurde. Diesmal mussten sich die Berliner Ermittler Till Ritter und Felix Stark, gespielt von Dominic Raacke und Boris Aljinovic, mit dem Fall um einen ermordeten Anwalt beschäftigen, dessen Leiche im Mauerpark gefunden wurde. Für Ritter und Stark war dies der 25. Einsatz in ihrer inzwischen zehn Jahre andauernden Karriere beim Tatort. Die Erstausstrahlung am 23.10.2011 verfolgten in Deutschland insgesamt 8,26 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 22,3 Prozent entsprach. Vor der Premiere im Fernsehen, gab es bereits am 3. Oktober 2011, dem Tag der Deutschen Einheit, eine Uraufführung im Kino Babylon in Berlin-Mitte. Für die Produktion dieser Episode waren der Rundfunk Berlin-Brandenburg, die Von Vietinghoff Filmproduktion und die Degeto verantwortlich. Die Aufnahmen fanden in der Zeit vom 3. Februar 2011 bis zum 4. März 2011 unter der Regie von Heiko Schier statt. Gedreht wurde in Berlin und Potsdam sowie in den Filmstudios in Babelsberg. Die Rollen der Zwillingsschwestern Ina und Laura Kilian wurden beide von Rebecca Immanuel gespielt. Der Song „Our Lips are Sealed“ von Fun Boy Three wurde als musikalisches Leitmotiv der Episode gewählt.

Die Zuschauer und auch die Kritiker äußerten sich sehr gemischt zu diesem Tatort. Die mitunter etwas verworrene Handlung kam nicht bei allen gut an, was dafür sorgte, dass der Tatort stark polarisierte. Vielen fehlte dann doch die Spannung, die trotz geschickter Inszenierung nicht wirklich aufkam. Manche gaben dem Drehbuch die Schuld, da sie die Handlung zu überladen empfanden, die verschiedene Themen wie Kindesentführung und Erpressung sowie sexuelle Abhängigkeit und deutsch-deutsche Geschichte neben Gentrifizierung und den üblichen Berlin-Klischees anschnitt. Es gab aber auch positive Stimmen, die vor allem die Besetzung lobten. Darunter fiel vor allem der Schauspieler Robert Gwisdek in der Rolle des etwas seltsamen Lukas Vogt auf.


November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123

Monatsübersicht