Sie sind hier: Tatort Kalender > August > 23.08

Tatort am 23.08.2017


Noch keine Daten zum 23.08.2017 vorhanden

ca. 2-3 Wochen vor dem Sendedatum werden die Tatort-Folgen durch die Redaktion eingepflegt. Bitte besuchen Sie dann diese Seite erneut oder tragen Sie sich in den Newsletter ein, um dauerhaft informiert zu bleiben.


Um „Katz und Mäuse“ ging es bei der Premiere am 23. August 1981. Der Sender Freies Berlin produzierte diese Folge, die auch der zweite Fall von Kommissar Walther war, der von Volker Brandt gespielt wurde. Diesmal musste der Berliner Ermittler einen scheinbaren Entführungsfall aufklären, der sich dann jedoch sogar zu einem Mordfall entwickelte. Unterstützt wurde er am 23.08.1981 von seinem Kollegen Kommissar Hassert, den Ulrich Faulhaber darstellte. Die bekannte Schauspielerin Susanne Uhlen ist in der Rolle der Sophie Schulte zu sehen. Die Erstausstrahlung am 23.8.1981 wurde von 18,53 Millionen Zuschauern gesehen, was einem Marktanteil von 49 Prozent entsprach. Die Dreharbeiten fanden in West-Berlin im März und April 1981 statt. Von den Kritikern wurde dieser Tatort meist eher mittelmäßig bewertet.

Ein weiterer Fall für den vielbeschäftigten Kommissar Bienzle feierte am 23. August 1998 Premiere im deutschen Fernsehen. Diesmal musste der Kommissar in der Folge mit dem Titel „Bienzle und der Champion“ den Mord an einem Kneipenbesitzer aufklären. Im Verlauf der Ermittlungen nahm der Fall dann aber eine überraschende Wendung, die am 23.08.1998 nicht nur Bienzle erstaunte. Der Schauspieler Dietz Werner Steck spielte auch in diesem Tatort wieder den beliebten Stuttgarter Kommissar. Für die Regie war Dieter Schlotterbeck verantwortlich und der bekannte Autor Felix Huby schrieb wieder einmal das Drehbuch zu diesem Tatort, der einige bekannte Gesichter in der Besetzungsliste aufzuweisen hatte. In der Rolle des Rico Rottmann war Claude-Oliver Rudolph zu sehen, Ben Becker spielte Piet Michalke und Martin Semmelrogge verkörperte Jaco Riewers. Gastauftritte hatten außerdem Chris Thompson und der Ex-Weltmeister im Halbschwergewicht Dariusz Michalczewski, der den Weltklasseboxer Dariusz Koslowski spielte.

Der bisher letzte Tatort, der an diesem Datum erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde, war die Folge mit dem Titel „Mit ruhiger Hand“. Am 23. August 2009 konnte dieser insgesamt 739. Tatort Premiere feiern. Die Kölner Kommissare Max Ballauf, dargestellt von Klaus J. Behrendt, und Freddy Schenk, gespielt von Dietmar Bär, mussten sich in diesem Tatort mit dem Mord an der Ehefrau eines bekannten Chirurgen beschäftigen und irgendwie schien auch der Alkohol in dieser Folge am 23.08.2009 eine sehr große Rolle gespielt zu haben, denn immer wieder war er präsent. Produziert wurde der Tatort vom WDR unter der Regie von Maris Pfeiffer. Die Dreharbeiten fanden in Köln und in der Umgebung statt. Diese Episode ist ein gutes Beispiel dafür, dass sich der Tatort auch immer wieder mit aktuellen Themen auseinandersetzt, die vielleicht manchmal auch nicht gerne gehört werden. In diesem Fall wurde die Problematik des erhöhten Alkoholkonsums unter Ärzten behandelt und die Risiken, die daraus entstehen können.


September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301

Monatsübersicht