Sie sind hier: Tatort Kalender > November > 18.11

Tatort am 18.11.2018


Noch keine Daten zum 18.11.2018 vorhanden

ca. 2-3 Wochen vor dem Sendedatum werden die Tatort-Folgen durch die Redaktion eingepflegt. Bitte besuchen Sie dann diese Seite erneut oder tragen Sie sich in den Newsletter ein, um dauerhaft informiert zu bleiben.


Happy Birthday Anna Loos! Die Schauspielerin, die als Sekretärin Lissy Pütz den Tatort-Fans bekannt sein wird, wurde am 18. November 1970 geboren. Von 1997 bis 2013 war sie in den Kölner Tatort-Folgen an der Seite der Ermittler Ballauf und Schenk zu sehen. Seit 2004 ist sie mit dem Schauspieler Jan Josef Liefers verheiratet, der im Münsteraner Tatort Professor Karl-Friedrich Boerne spielt.
 
Um „Schweigegeld“ ging es bei der Premiere am 18.11.1979. In diesem WDR-Tatort ermittelte Kommissar Haferkamp, der von Hansjörg Felmy gespielt wurde, in seinem 18. Fall. In weiteren Rollen waren Hannelore Hoger als Ira Storck und Willy Semmelrogge als Assistent Kreutzer zu sehen. Für die Regie bei dem Tatort, der am 18. November 1979 erstmals ausgestrahlt wurde, war Hartmut Griesmayr verantwortlich gewesen und das Drehbuch schrieb der erfahrene Autor Herbert Lichtenfeld. Die Filmmusik stammte vom Electric Light Orchestra.

Der zweite Fall von Kriminalhauptkommissars Casstorff, gespielt von Robert Atzorn, wurde am 18.11.2001 erstmals gesendet. Unterstützt wurde er bei den Ermittlungen wieder von Eduard Holicek, den Tilo Prückner darstellte. Die Episode trug den Titel „Hasard!“ und wurde vom Norddeutschen Rundfunk produziert. Die Dreharbeiten fanden unter der Regie von Thomas Bohn, der auch das Drehbuch geschrieben hatte, in Hamburg und in der Umgebung statt. Thomas Bohn war in diesem Tatort in der 17. Minute auch kurz vor der Kamera zu sehen, als er laut schimpfend von zwei Polizisten abgeführt wurde. Bei der Erstausstrahlung am 18. November 2001 sahen in Deutschland insgesamt 8,5 Millionen Zuschauern zu. Damit erreichte diese Folge einen Marktanteil von 23,5 Prozent. In den Kritiken schnitt der Tatort eher durchschnittlich ab. Viele Zuschauer vermissten die Spannung und einige empfanden den kurzen Auftritt des Regisseurs sogar als aufregendsten Moment des ganzen Krimis.

Die Berliner Kommissare Till Ritter und Felix Stark, gespielt von Dominic Raacke und Boris Aljinovic, mussten sich am 18.11.2012 um „Dinge, die noch zu tun sind“ kümmern. Wiedemann & Berg Television produzierte diese Folge im Auftrag des RBB und der Degeto Film. Bei dem 27. Fall für Ritter und Stark handelte es sich um den Tatort-Beitrag der ARD-Themenwoche „Leben mit dem Tod“, die vom 17. bis zum 23. November 2012 stattfand. Die Erstausstrahlung am 18. November 2012 erreichte eine Einschaltquote von 8,41 Millionen Zuschauern und damit einen Marktanteil von 22 Prozent. Die Idee zur Handlung stammte von Natja Brunckhorst, die 1981 die Hauptrolle in Bernd Eichingers Film „Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ gespielt hatte. Gedreht wurde der Tatort in Berlin vom 12. Juni bis zum 11. Juli 2012 nach dem Drehbuch von Jörg Tensing. In den Kritiken wurden vor allem die schauspielerischen Leistungen von Ina Weisse und Leonard Carow gelobt.


Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234

Monatsübersicht