Sie sind hier: Tatort Kalender > Juni > 18.06

Tatort am 18.06.2020


  • Tatort - Auskreuzung

    Tatort - Auskreuzung

    Mo 18.06.2020 um 20:15 WDR
    Ballauf und Schenk | Tatort Köln | 2011
    Der Köln-Tatort „Auskreuzung“ dreht sich um genetisch manipulierte Pflanzen: Max Ballauf und sein Kollege Freddy Schenk ermitteln in einem Sabotage-Fall.


Tatort am 18.06.2020

Langsam macht sich anscheinend doch die Sommerpause bemerkbar, denn nur ein Tatort wurde bisher an einem 18. Juni erstmals im deutschen Fernsehen gesendet. Die Kripo Dresden musste sich am 18.06.1995 in der Folge „Falsches Alibi“ mit einem brutalen Mord beschäftigen, der in der idyllischen Stadt Freiberg geschehen ist. Hauptkommissar Bruno Ehrlicher, gespielt von Peter Sodann, und sein Kollege Kain, dargestellt von Bernd Michael Lade, nehmen die Ermittlungen auf und müssen sich schon bald mit der Autoknacker-Szene auseinandersetzen.

In der Rolle der Annka ist in dieser Folge die Schauspielerin Regula Grauwiller zu sehen, die 2011 im zweiten Schweizer Tatort mit dem Titel „Skalpell“ mitgespielt hat. Der bekannte Theaterschauspieler Thomas Rudnick spielte die Rolle des Tommi Ehrlicher, der in diesem Tatort in große Schwierigkeiten gerät. Die Dreharbeiten fanden unter der Regie des zweimaligen Grimme-Preis-Trägers Bernd Böhlich statt, der ein Jahr vorher auch schon die Episode „Jetzt und alles“ inszeniert hatte, in der ebenfalls die Dresdner Kommissaren Ehrlicher und Kain erfolgreich auf Verbrecherjagd gingen. Neben der Regie bei zahlreichen Fernsehfilmen ist Bernd Böhlich auch häufig für die Serie „Polizeiruf 110“ tätig.

Die Nachfolger von Ehrlicher und Kain im MDR
Nach dem Ausscheiden der beliebten Ermittler Ehrlicher und Kain, wurden die Tatorte im MDR seit 2008 von Andreas Keppler, gespielt von Martin Wuttke, und Eva Saalfeld, dargestellt von Simone Thomalla, ermittelt. Sie hatten kein leichtes Erbe anzutreten und waren beim Publikum und den Kritikern nicht immer beliebt. Inzwischen wurde dieses Ermittler-Team aus dem Tatort verabschiedet und die letzte neue Folge am 26. April 2015 gesendet.

Das bisher jüngste Ermittler-Team des Tatorts nahm bereits 2013 seine Arbeit auf und brachte eine neue Stadt als Ermittlerstandort in den Tatort. In Erfurt begaben sich Henry Funck, gespielt von Friedrich Mücke, und Maik Schaffert, dargestellt von Benjamin Kramme auf Verbrecherjagd. Unterstützt wurden sie dabei von Johanna Grewel, die von Alina Levshin gespielt wurde. Nach dem zweiten Tatort mit diesen Ermittlern, der Ende 2014 zu sehen war, kam es jedoch zu vielen schlechten Kritiken. Als Reaktion darauf entschieden sich die beiden Schauspieler Alina Levshin und Friedrich Mücke dafür, dass sie aus der Krimireihe aussteigen. Die Folge war, dass der MDR den Erfurter Tatort daraufhin komplett einstellte.

In 2013 ging aber auch noch ein weiteres neues Ermittler-Duo auf Sendung. Dabei handelt es sich um die Kriminalkommissare Lessing, gespielt von Christian Ulmen, und Dorn, dargestellt von Nora Tschirner. Dieses Team hatte einen erfolgreicheren Start in ihre Tatort-Karriere als ihre Kollegen in Erfurt. Seit 2013 gehen sie immer noch regelmäßig in Weimar auf die Jagd nach Verbrechern.

Tatort am 17.6.2020 - Tatort am 19.6.2020