Sie sind hier: Tatort Kalender > Mai > 15.05

Tatort am 15.05.2018


  • Tatort - Glaube, Liebe, Tod

    Tatort - Glaube, Liebe, Tod

    Di 15.05.2018 um 20:15 BR
    Eisner | Tatort Wien | 2010
    Im Wiener Tatort „Glaube, Liebe, Tod“ durchleuchtet Sonderermittler Moritz Eisner eine mysteriöse Psycho-Sekte, deren Methoden an Scientology erinnern.

  • Tatort - Der irre Iwan

    Tatort - Der irre Iwan

    Di 15.05.2018 um 22:00 NDR
    Dorn und Lessing | Tatort Weimar | 2015
    Ein Raubmord gibt den Kommissaren Lessing und Dorn Rätsel auf: Führt „Der irre Iwan“ etwa ein bizzares Doppelleben? Das Tatort-Team aus Weimar ermittelt.


Bisher hatte nur ein Tatort an einem 15. Mai seine TV-Premiere. Dabei handelt es sich um die Folge mit dem Titel „Der illegale Tod“, die am 15.05.2011 erstmals im Fernsehen zu sehen war. Dieser 801. Tatort wurde von Radio Bremen produziert. Für das Bremer Tatort-Team Nils Stedefreund, gespielt von Oliver Mommsen, und Inga Lürsen, dargestellt von Sabine Postel, ist es ihr 19. gemeinsamer Fall, den sie seit 2001 lösen. Für die Hauptkommissarin Inga Lürsen war es insgesamt bereits ihr 24. Tatort-Fall. Die Dreharbeiten fanden vom 21. September bis zum 21. Oktober 2010 in Bremerhaven, Bremen und Umgebung statt. Das Drehbuch zu diesem Tatort schrieb Christian Jeltsch und Regie führte Florian Baxmeyer.

Dieser Tatort beschäftigte sich mit einem brisanten und nach wie vor aktuellen Thema, nämlich mit Flüchtlingen und illegaler Einwanderung nach Europa über das Mittelmeer durch die sogenannten Boatpeople. Die Handlung dieses Tatorts basiert auf einem realen Fall, in den ein griechisches Schiff verwickelt war. Bei der Produktion dieser Tatort-Folge wurde eng mit der Münchener Gruppe frontexwatch zusammengearbeitet. Die Erstausstrahlung am 15. Mai 2011 wurde von 8,23 Millionen Zuschauern verfolgt. Dies entsprach einem Marktanteil von 23,6 Prozent.
 
Wussten Sie schon…?
Der kleinste Sender innerhalb der ARD ist Radio Bremen, der bisher 26 Tatort-Folgen produziert hat. Premiere war 1973, als Hauptkommissar Walter Böck, gespielt von Hans Häckermann, in der 26. Tatort-Folge „Ein ganz gewöhnlicher Mord“ auf Verbrecherjagd ging. Allerdings war dies nicht nur der erste, sondern auch der letzte Fall, den dieser Ermittler für den Tatort löste.

Die Fans des Bremer Tatorts mussten lange warten, denn erst 1997 gab es wieder einen Tatort aus Bremen. Inga Lürsen, dargestellt von Sabine Postel, begann damals mit ihrer Arbeit im Auftrag des Tatorts und sie ist immer noch aktiv. Ihre Kollegen wechselten zu Beginn allerdings sehr häufig. In den ersten beiden Folgen wurde sie von ihrem Assistenten Stefan Stoll, gespielt von Rufus Beck, unterstützt. Henning Kraus, dargestellt von Heikko Deutschmann, sprang in der dritten Episode ein. In der vierten und fünften Folge hatte sie Tobias von Sachsen an ihrer Seite, der von Heinrich Schmieder gespielt wurde und auch weiterhin als Assistent von Inga Lürsen vorgesehen war. Allerdings verstarb der Schauspieler überraschend im Alter von nur 40 Jahren und es musste wieder ein neuer Kollege gefunden werden.

Seit 2001 und der 485. Folge mit dem Titel „Eine unscheinbare Frau“ ist schließlich Nils Stedefreund, gespielt von Oliver Mommsen, der Assistent der Kommissarin. Obwohl beide sehr unterschiedliche Charaktere haben, können Sie im entscheidenden Moment gut zusammenarbeiten und haben sich durch viele gemeinsame Folgen und Erlebnisse immer besser zusammengerauft.


Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123

Monatsübersicht