Sie sind hier: Tatort Kalender > Mai > 16.05

Tatort am 16.05.2018


  • Tatort - Château Mort

    Tatort - Château Mort

    Mi 16.05.2018 um 22:00 SWR
    Blum und Perlmann | Tatort Konstanz | 2015
    Ein kostbarer Hochzeitswein der Annette von Droste-Hülshoff, ein Mord und Steuersünden: Im Tatort „Château Mort“ haben Blum und Perlmann viel zu tun.


Der 16. Mai war bisher der Tag der Erstausstrahlung für zwei Tatort-Folgen. Die 568. Episode mit dem Titel „Abgezockt“ war am 16. Mai 2004 erstmals im Fernsehen zu sehen. Es ist bereits der 31. Fall von Lena Odenthal, dargestellt von Ulrike Folkerts, und der 22. Fall für ihren Kollegen Mario Kopper, gespielt von Andreas Hoppe. Dieser Tatort wurde vom SWR produziert und trug bei den Dreharbeiten den Arbeitstitel „Powerspiel“. In dieser Folge muss das Ermittler-Duo einen Mord im Umfeld eines Strukturvertriebs aufklären und sie erfahren dabei, wie hoch die psychischen Belastungen der Verkäufer in dieser Branche ist. Die Erstausstrahlung am 16.05.2004 sahen 8,19 Mio. Zuschauer, was einem beachtlichen Marktanteil von 26 Prozent entsprach. Das Drehbuch für diesen Tatort schrieb Klaus-Peter Wolf und Regie führte Christoph Stark.

Ein weiterer Tatort, der an einem 16. Mai Premiere im Fernsehen feierte, war die Episode mit dem Titel „Fluch der Mumie“. Dieser Tatort mit den Münsteraner Ermittlern Thiel und Boerne war bereits die 763. Tatort-Folge und wurde vom WDR produziert. Die Erstausstrahlung war am 16. Mai 2010 und wurde in Deutschland insgesamt von 10,24 Millionen Zuschauern gesehen. Damit erreichte dieser Tatort einen beachtlichen Marktanteil von 28,6 Prozent. Diese hohe Einschaltquote machte diesen Tatort zur erfolgreichsten Folge in den letzten fünf Jahren der Tatort-Geschichte. Die Kritiken zum 17. Fall dieses Ermittler-Teams mit Karl Friedrich Boerne, gespielt von Jan Josef Liefers, und Frank Thiel, dargestellt von Axel Prahl, waren meist gemischt bis positiv.

Die Dreharbeiten für diesen Tatort fanden im Zeitraum vom 23. Juni 2009 bis zum 22. Juli 2009 statt. Gedreht wurde diese Folge an verschiedenen Orten in Münster. Der aufmerksame Zuschauer kann den Brunnen an der Lambertikirche erkennen oder auch den Prinzipalmarkt und im Hafen Münster fand die rasante Verfolgungsjagd gegen Ende der Episode statt. Allerdings wurden einige Szenen auch außerhalb von Münster aufgenommen. Die Villa, in der die Mumie gefunden wurde, steht zum Beispiel in Rösrath. Dort wurden auch die Szenen vor der Villa aufgenommen. Das Archäologische Institut Schorlemer ist eigentlich das Akademische Kunstmuseum in Bonn, wo die Außenaufnahmen und auch die meisten Innenaufnahmen gedreht wurden.

Einen Gastauftritt hat in diesem Tatort Anke Bruns, die als Journalistin für den WDR arbeitet und auch im Tatort diese Rolle spielt. Es gibt zwei Szenen, in denen Boerne ihr als Reporterin ein Interview gibt. Das Logo des WDR ist dabei auch mehrfach auf Mikrofonen, Kameras sowie auf Fahrzeugen zu sehen. Aufmerksame Zuschauer werden außerdem erkannt haben, dass im Vorspann die Rolle von Jan Josef Liefers falsch geschrieben wurde, denn statt „Boerne“, ist dort fälschlicherweise „Börne“ zu lesen.


Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123

Monatsübersicht