Sie sind hier: Tatort Kalender > Oktober > 08.10

Tatort am 08.10.2019


  • Tatort - KI

    Tatort - KI

    Di 08.10.2019 um 20:15 BR
    Batic und Leitmayr | Tatort München | 2018
    Was weiß die Künstliche Intelligenz „Maria“ über das Verschwinden der 14-jährigen Melanie? Die Kommissare Batic und Leitmayr ermitteln im BR-Tatort „KI“.

  • Tatort - Sturm

    Tatort - Sturm

    Mi 08.10.2019 um 22:00 NDR
    Faber, Bönisch, Dalay und Kossik | Tatort Dortmund | 2017
    In ihrem 10. Fall „Sturm“ müssen die Tatort-Ermittler Faber, Bönisch, Kossik und Dalay einen Bombenattentäter in einer Dortmunder Bank stoppen.

  • Tatort - Nachtsicht

    Tatort - Nachtsicht

    Mi 08.10.2019 um 23:15 HR
    Lürsen und Stedefreund | Tatort Bremen | 2017
    Zwei Männer werden nach gleichem Schema ermordet. Die Bremer Ermittler Lürsen und Stedefreund erkennen im Tatort „Nachtsicht“ die Taten eines Serienmörders.


Für die erste Folge, die an einem 8. Oktober Premiere hatte, geht es wieder weit zurück in die Anfangsjahre der Krimi-Reihe. Am 08.10.1972 war die Episode „Rattennest“ erstmals zu sehen. Bei dieser Folge handelte es sich um den zweiten Tatort aus West-Berlin, der vor allem auch wegen den vielen bekannten Gesichtern auf der Besetzungsliste im Gedächtnis geblieben ist. Kommissar Kasulke, gespielt von Paul Esser, ermittelte damals in seinem zweiten Fall, der insgesamt erst die 22. Folge des Tatorts war. Unterstützt wurde er auch am 8. Oktober 1972 wieder von seinem Assistenten Roland, der von Gerhard Dressel dargestellt wurde. Für Kommissar Kasulke war mit diesem Fall die Karriere beim Tatort allerdings nach nur zwei Einsätzen beendet. Die Gründe dafür sind nicht bekannt. Der Regisseur Günter Gräwert inszenierte diese Folge im Auftrag des SFB und mit zahlreichen inzwischen schon lange bekannten Schauspielern. In der Rolle des Jerry ist der spätere Kommissar Schimanski Götz George zu sehen, Ingrid van Bergen spielte Petra, Willy Semmelrogge war als „der Dicke“ zu sehen und Dieter Hallervorden in der Rolle des Prickwitz.

Sechs Jahre später musste Oberinspektor Marek einen „Mord im Krankenhaus“ aufklären. Dieser österreichische Tatort war am 8. Oktober 1978 erstmals im deutschen Fernsehen zu sehen. Für den beliebten Ermittler Marek, der von Fritz Eckhardt gespielt wurde, war es der achte Einsatz für den Tatort. Bei der Erstausstrahlung am 08.10.1978 erzielte diese Folge eine Einschaltquote von 38,0 Prozent. Auch diesmal war Fritz Eckhardt nicht nur in der Hauptrolle zu sehen, sondern hatte auch das Drehbuch geschrieben. Der Regisseur Michael Kehlmann inszenierte diese insgesamt 92. Tatort-Folge, bei der Marek den Mord an einem Patienten im Krankenhaus aufklären musste und es auch noch mit drei ausgebrochenen Häftlingen zu tun bekam. Die Dreharbeiten zu dieser Episode fanden im Mai und Juni 1978 in Wien und der Umgebung statt.

Wer auf die nächste Erstsendung an einem 8. Oktober wartete, der musste viel Geduld haben. Nachdem zwei Tatort-Premieren innerhalb weniger Jahre erfolgt waren, dauerte es ziemlich lange, bis wieder eine Erstausstrahlung an diesem Datum zu sehen war. Erst nach 28 Jahren, am 8. Oktober 2006 konnten die Zuschauer die Folge mit dem Titel „Nachtwanderer“ zum ersten Mal sehen. Der Südwestrundfunk produzierte diese Episode, die bei der Erstausstrahlung am 08.10.2006 von 6,95 Millionen Zuschauern verfolgt wurde und damit einen Marktanteil von 20 Prozent erreichte. Der Regisseur Johannes Grieser inszenierte diesen Tatort aus Ludwigshafen mit den Ermittlern Lena Odenthal und Mario Kopper, die von Ulrike Folkerts und Andreas Hoppe gespielt wurden. Für das erfolgreiche Ludwigshafener Ermittler-Team war es inzwischen der 39. gemeinsame Einsatz, in dem sie zu sehen waren. Für das Drehbuch war Isolde Sammer verantwortlich.


Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123

Monatsübersicht