Sie sind hier: Tatort Kalender > Mai > 06.05

Tatort am 06.05.2018


Noch keine Daten zum 06.05.2018 vorhanden

ca. 2-3 Wochen vor dem Sendedatum werden die Tatort-Folgen durch die Redaktion eingepflegt. Bitte besuchen Sie dann diese Seite erneut oder tragen Sie sich in den Newsletter ein, um dauerhaft informiert zu bleiben.


Der 6. Mai war für mehrere Tatorte bereits der Termin der Erstausstrahlung. Schon am 06.05.1979 wurden die Zuschauer und auch der Kommissar Melchior Veigl, dargestellt von Gustl Bayrhammer, in die Theaterszene Münchens geführt. Dort musste in der Folge „Ende der Vorstellung“ der Mord an einer Schauspielerin aufgeklärt werden. Gedreht wurde dieser Tatort in München und in der Region im Januar und Februar 1979. Bei der Erstausstrahlung am 6. Mai 1979 wollten viele Zuschauer beobachten, wie Hauptkommissar Veigl und Hauptmeister Lenz, gespielt von Helmut Fischer, den Mordfall lösen und brachten diesem Tatort einen beachtlichen Marktanteil von 57 Prozent.

Nach 1979 gab es lange Zeit keine Premiere mehr an diesem Datum. Erst 2001 fiel wieder eine Tatort-Erstausstrahlung auf den 6. Mai. Felix Huby war damals der Autor von „Bienzle und der heimliche Zeuge“, der vom SWR produziert wurde. Dieser Tatort wurde in Baden-Baden, Stuttgart sowie in Alpirsbach im November und Dezember 2000 gedreht. Am 06.05.2001 konnten dann die Zuschauer Hauptkommissar Ernst Bienzle, gespielt von Dietz-Werner Steck, bei der Aufklärung des Falls verfolgen. Einen prominenten Gastauftritt hatte in diesem Tatort die damalige Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin.

Auch ein Tatort aus Ludwigshafen feierte an einem 6. Mai bereits Premiere. „Die dunkle Seite” wurde am 6.5.2007 erstmals gesendet und zeigt den Zuschauern das harte Geschäft der Speditionen und Transportunternehmen. Lena Odenthal, dargestellt von Ulrike Folkerts, und der Kollege Mario Kopper, gespielt von Andreas Hoppe, müssen einen tödlichen Raubüberfall aufklären. Das Drehbuch wurde von Jürgen Starbatty und Xaõ Seffcheque geschrieben und die Regie übernahm Thomas Freundner.

Eine besondere Rolle und eine sehr positive Resonanz bei den Zuschauern und auch bei den Kritikern hatte der Tatort, der am 6. Mai 2012 seine Erstausstrahlung hatte. Bei der Folge „Die Ballade von Cenk und Valerie“ handelt es sich um die 837. Folge und um den sechsten und auch letzten Fall des verdeckten LKA Ermittlers Cenk Batu, der von Mehmet Kurtulus dargestellt wurde. Matthias Glasner schrieb das Drehbuch und führte auch die Regie bei den Dreharbeiten, die vom 22. November 2011 bis 22. Dezember 2011 in Hamburg stattfanden. Diese Folge bietet dem Zuschauer im Vergleich zu anderen Tatort-Episoden sehr viel Action, die sowohl mit Elementen der Tragödie und der Romanze ergänzt wird als auch an einen Politthriller erinnert. Für den Ermittler Cenk Batu war diese Folge ein dramatischer Abgang. Aber diese Mischung ist offensichtlich gelungen, denn der spannende und actiongeladene letzte Fall dieses Ermittlers kam auch bei den Kritikern gut an und wurde sogar für den Grimme-Preis 2013 nominiert. Sein Nachfolger im Hamburg-Tatort ist der bekannte Schauspieler Til Schweiger, der den Ermittler Nick Tschiller spielt.


Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123

Monatsübersicht