Sie sind hier: Tatort Kalender > Dezember > 01.12

Tatort am 01.12.2018


Noch keine Daten zum 01.12.2018 vorhanden

ca. 2-3 Wochen vor dem Sendedatum werden die Tatort-Folgen durch die Redaktion eingepflegt. Bitte besuchen Sie dann diese Seite erneut oder tragen Sie sich in den Newsletter ein, um dauerhaft informiert zu bleiben.


Mit dem 1. Dezember beginnt die Advents- und Vorweihnachtszeit. Dass das Fernsehprogramm nicht unbedingt beschaulich sein muss, beweisen die vielen Tatort-Premieren, die im Dezember bereits gelaufen sind. Am 1.12.1985 war es mit „Baranskis Geschäft“ die insgesamt 175. Episode, die allerdings auch der letzte Einsatz für MAD-Oberstleutnant Delius, gespielt von Horst Bollmann, war. Zu sehen waren in dieser Folge auch Fritz Eckhardt als Oberinspektor a.D. Viktor Marek und Kurt Jaggberg in der Rolle des Oberinspektor Kurth Hirth. Bei der Erstausstrahlung am 1. Dezember 1985 schalteten in Deutschland insgesamt 16,05 Millionen Zuschauer ein, was damals einem Marktanteil von 42,00 Prozent entsprach. Die Dreharbeiten des Norddeutschen Rundfunks fanden sowohl in Hamburg als auch in Wien und in Bonn statt.

Um „Fakten, Fakten…“ ging es am 01.12.2002, als die insgesamt 517. Episode erstmals ausgestrahlt wurde. Für die Münsteraner Ermittler Thiel und Boerne, gespielt von Axel Prahl und Jan Josef Liefers, war es erst der zweite Einsatz für den Tatort. Schon damals merkte man, dass dieses Duo bei den Zuschauern gut ankam, denn bei der Erstausstrahlung am 1. Dezember 2002 verfolgten 9,45 Millionen Zuschauer die neue Folge, was damals einem Marktanteil von 26,60 Prozent entsprach. Entsprechend positiv waren auch die Kritiken zu diesem Tatort aus Münster.
 
Den Mord an einem Sozialarbeiter mussten die Stuttgarter Ermittler Thorsten Lannert und Sebastian Bootz, dargestellt von Richy Müller und Felix Klare, in der Folge mit dem Titel „Happy Birthday, Sarah“ aufklären. Maran Film produzierte diese Folge im Auftrag des Südwestrundfunks. Für das Ermittler-Duo war dieser Einsatz, der am 1.12.2013 erstmals zu sehen war, der 13. Fall, den sie für den Tatort zu lösen hatten. In der Rolle der Sarah Baumbach war die Nachwuchsschauspielerin Ruby O. Fee zu sehen, die für ihre schauspielerischen Leistungen den Jupiter 2014 als beste nationale Darstellerin sowie den Günter-Strack-Fernsehpreis erhielt.

Die Erstausstrahlung am 1. Dezember 2013 verfolgten in Deutschland 9,34 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 26,0 Prozent entsprach. Gedreht wurde unter dem Arbeitstitel „Kindersoldaten“ sowohl in Stuttgart und Baden-Baden als auch in Rastatt und Karlsruhe. Tatort-Fans werden sicher festgestellt haben, dass Bootz Tochter Maja diesmal nicht von Johanna Janssen gespielt wurde, sondern von Miriam Joy Jung. Auch der Soundtrack dieses Tatorts konnte sich sehen lassen, der neben den Rolling Stones unter anderem auch Stücke von The Prodigy, DMX, Massive Attack, Metallica und Alicia Keys aufwies. In den Kritiken wurde vor allem die 17-jährige Ruby O. Fee gelobt, die in der Rolle der Sarah beeindruckte. Aber auch die Arbeit des Regisseurs Oliver Kienle wurde positiv erwähnt, da ihm die Darstellung eines Sozialdramas gelang, was sowohl tragisch als auch packend bei den Zuschauern ankam.


Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456

Monatsübersicht