Sie sind hier: Tatort Kalender > Februar > 01.02

Tatort am 01.02.2019


Noch keine Daten zum 01.02.2019 vorhanden

ca. 2-3 Wochen vor dem Sendedatum werden die Tatort-Folgen durch die Redaktion eingepflegt. Bitte besuchen Sie dann diese Seite erneut oder tragen Sie sich in den Newsletter ein, um dauerhaft informiert zu bleiben.


Der neue Monat Februar hatte gerade erst begonnen und schon war am 1.2.2004 die Premiere des 34. Falls der Kommissare Bruno Ehrlicher, gespielt von Peter Sodann, und M. Kain, dargestellt von Bernd Michael Lade, zu sehen. Im Tatort mit dem Titel „Waidmanns Heil“ mussten sie einen Todesfall bei einer Treibjagd im Leipziger Umland aufklären, der sich schon bald als Mord herausstellte. Peter F. Bringmann inszenierte den Tatort mit den beiden beliebten Leipziger Ermittlern Ehrlicher und Kain, der am 1. Februar 2004 erstmals im deutschen Fernsehen gesendet wurde. Für das dazugehörige Drehbuch war der erfahrene Autor Andreas Pflüger verantwortlich gewesen, der schon für mehrere Tatort-Kommissare geschrieben hatte.

Um einen „Kassensturz“ ging es in der insgesamt 720. Episode der Krimi-Reihe Tatort. Produziert wurde die Folge, die am 01.02.2009 zum ersten Mal im Fernsehen lief, vom SWR in Zusammenarbeit mit der Maran Film GmbH. Für die Ludwigshafener Ermittler Lena Odenthal und Mario Kopper, die von Ulrike Folkerts und Andreas Hoppe gespielt wurden, war es der 37. gemeinsame Fall. In diesem Einsatz bekamen die Kommissare und auch die Zuschauer, die am 1. Februar 2009 eingeschaltet hatten einen Einblick in den Arbeitsmarkt im Billiglohn- und Discounterbereich. Dort kam es durch den hohen Druck und die psychische Belastung der Menschen zu einem Mord, den das Ermittler-Team aufzuklären hatte. Gedreht wurde der Tatort unter dem Arbeitstitel „Nullkasse“ in Ludwigshafen sowie in der Umgebung von Ludwigshafen, in Karlsruhe und in Baden-Baden. Die Erstausstrahlung am 1.2.2009 wurde von 8,78 Millionen Zuschauern verfolgt. Damit erreichte diese Episode einen Marktanteil von 23,8 Prozent. In den Kritiken schnitt dieser Tatort fast immer gut ab. Das zeigte sich auch in der Verleihung des ver.di-Fernsehpreis 2010 an Stephan Falk und Lars Montag für das Drehbuch sowie in der Nominierung zum Deutschen Fernsehpreis 2009 in der Kategorie „Bestes Buch“.

„Freddy tanzt“ lautete der Titel des Tatorts, der am 1.2.2015 Premiere im Fernsehen feierte. Die insgesamt 934. Tatort-Folge wurde vom WDR und Colonia Media produziert. Gedreht wurde die Episode mit den Kölner Kommissaren Max Ballauf und Freddy Schenk, die von Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär gespielt wurden, vom 11. März 2014 bis zum 10. April 2014 unter den Arbeitstiteln „Tote Träume“, „Ein ehrenwertes Haus“ und „Prügelknabe“. Die Drehorte befanden sich in Köln und in der Umgebung. Jürgen Werner verfasste das Drehbuch nach einer Idee von Andreas Knaup, der auch schon mehrere Episoden geschrieben hatte. Vor der TV-Premiere gab es am 27. Januar 2015 die Uraufführung im Funkhaus des WDR in Köln. Bei der Erstausstrahlung am 1. Februar 2015 verfolgten in Deutschland 10,49 Millionen Zuschauer die Ermittlungen. Damit erreichte der Tatort einen Marktanteil von 28,1 Prozent.


August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112

Monatsübersicht