Sie sind hier: Tatort Kalender > November > 28.11

Tatort am 28.11.2018


Noch keine Daten zum 28.11.2018 vorhanden

ca. 2-3 Wochen vor dem Sendedatum werden die Tatort-Folgen durch die Redaktion eingepflegt. Bitte besuchen Sie dann diese Seite erneut oder tragen Sie sich in den Newsletter ein, um dauerhaft informiert zu bleiben.


Der Tatort „Himmel und Erde“ ist eine Episode aus den frühen Jahren des Ermittler-Duos Ivo Batic und Franz Leitmayr aus München. Die Schauspieler Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl waren am 28.11.1993 erst in ihrem siebten Einsatz für den Tatort, der von Markus Fischer für den Bayerischen Rundfunk inszeniert wurde. Vielen Zuschauern ist auch die musikalische Untermalung am Ende des Films mit „Feeling Alright“ von Phil Carmen in Erinnerung geblieben. Bei der Erstausstrahlung am 28. November 1993 verfolgten 8,93 Millionen Zuschauer die Ermittlungsarbeit und erreichten damit einen Marktanteil von 24,90 Prozent. In den Kritiken schnitt dieser Tatort weitestgehend positiv ab. Vor allem die Kameraführung von Jörg Schmidt-Reitwein wurde lobend erwähnt.

Um „Norbert“ ging es bei der Premiere am 28.11.1999. Der Bayerische Rundfunk drehte seinen 50. Beitrag in der Zeit vom 22. Juni 1999 bis zum 23. Juli 1999 in München und in der Umgebung. Die Tatort-Erstausstrahlung am 28. November 1999 sahen 7,29 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 20,1 Prozent entsprach. Das Drehbuch stammte von Harald Göckeritz und wurde vom Regisseur Niki Stein inszeniert. Kritiker und Zuschauer waren von diesem bayerischen Jubiläumstatort angetan und auch die Jury vom Deutschen Fernsehpreis war dieser Meinung, da der Schauspieler Jürgen Tarrach für seine Rolle als Norbert Heckel im Jahr 2000 als Bester Schauspieler Nebenrolle ausgezeichnet wurde.

Statt in den verdienten Urlaub nach Paris, ging es für Hauptkommissar Bruno Ehrlicher, gespielt von Peter Sodann, am 28.11.2004 in die Ermittlungen zu einem neuen Mordfall in Leipzig. Im Tatort mit dem Titel „Abseits“ war selbstverständlich auch Kommissar M. Kain, dargestellt von Bernd Michael Lade, wieder dabei. Außerdem war in der Premiere am 28. November 2004 auch Fritz Wepper in der Rolle des Hartmut Utz zu sehen. Horst Freund war der Autor des Drehbuchs, das von Hajo Gies inszeniert wurde.

Viel diskutiert wurde der Tatort „Wie einst Lilly“, der am 28.11.2010 erstmals im deutschen Fernsehen gesendet wurde. Eine Premiere war dieser Tatort auch für den neuen LKA-Ermittler Felix Murot, der an einem Hirntumor leidet. Der bekannte Schauspieler Ulrich Tukur spielte die Hauptrolle, die in den Kritiken viel Beachtung fand. Die Erstausstrahlung am 28. November 2010 verfolgten in Deutschland insgesamt 8,66 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 23,60 Prozent entsprach. Die Dreharbeiten fanden im Auftrag des Hessischen Rundfunks in Frankfurt/Main, in Edersee, Bad Wildungen, Waldeck sowie in Nieder-Werbe statt. In den Kritiken wurden vor allem die schauspielerischen Leistungen von Ulrich Tukur häufig lobend erwähnt, der in seinem ersten Fall mit der Terrorszene der 1980er Jahre konfrontiert wurde. Aber auch die anderen Schauspieler sowie die Arbeit des Regisseurs fanden große Anerkennung beim Publikum und bei den Kritikern.


Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456

Monatsübersicht