Sie sind hier: Tatort Kalender > Juni > 25.06

Tatort am 25.06.2018


Noch keine Daten zum 25.06.2018 vorhanden

ca. 2-3 Wochen vor dem Sendedatum werden die Tatort-Folgen durch die Redaktion eingepflegt. Bitte besuchen Sie dann diese Seite erneut oder tragen Sie sich in den Newsletter ein, um dauerhaft informiert zu bleiben.


Die erste Premiere an diesem Datum gab es schon in den frühen Jahren der Krimiserie. Die Folge mit dem Titel „Strandgut“ war nämlich bereits am 25. Juni 1972 erstmals im deutschen Fernsehen zu sehen. Der NDR produzierte diese insgesamt 19. Folge des Tatorts, der Kommissar Finke, gespielt von Klaus Schwarzkopf, bei seinem zweiten Fall begleitete. Unterstützt wurde er dabei wieder von seinem Assistenten Jessner, der von Wolf Roth dargestellt wurde. Kommissar Finke war insgesamt in sieben Tatort-Folgen zu sehen, die zwischen 1971 und 1978 ausgestrahlt wurden, und gilt immer noch als einer der bei den Zuschauern beliebtesten Tatort-Ermittler. In der Nebenrolle als Christa Kassdorf ist die Schauspielerin Hannelore Elsner zu sehen.

Regie führte der spätere Hollywood-Regisseur Wolfgang Petersen, der auch schon den ersten Tatort mit Kommissar Finke inszeniert hatte. Es sollte auch nicht der letzte Tatort mit Kommissar Finke sein, bei dem Wolfgang Petersen Regie führte, denn bis auf den letzten der insgesamt sieben Fälle des Ermittlers war immer Wolfgang Petersen für die Regie verantwortlich. Der erfahrene Autor Herbert Lichtenfeld schrieb für alle sieben Tatorte mit Kommissar Finke die Drehbücher. Der Kommissar wurde also von einem eingespielten Team auf der Produktionsseite betreut. Aber auch als Gastkommissar war Finke unterwegs und tauchte in den Jahren 1973, 1974 und 1976 in weiteren sechs Tatort-Folgen auf. Ein Rätsel gibt es aber immer noch. Obwohl Kommissar Finke viele Jahre für den Tatort tätig war, erfuhren die Zuschauer nämlich nie seinen Vornamen. Er gehört daher auch zum „Club der Ermittler ohne Vornamen“, von denen es in der Geschichte des Tatorts bereits einige gibt.

Das Fahndungsplakat war echt!
In der Szene auf dem Polizeirevier, als Kommissar Finke Zeugen vernimmt und die Gummistiefel zeigt, ist im Hintergrund an der Wand ein Fahndungsplakat zu sehen. Dabei handelt es sich nicht um eine Requisite, die erfunden wurde, sondern um ein echtes Fahnungsplakat der Polizei Flensburg-Weiche. Gesucht wurde damals der Mörder einer jungen Frau, deren Leiche an den Gleisen gefunden wurde. Der Fall konnte über 40 Jahre später über die DNA aufgeklärt werden. Allerdings war der Täter, ein Bundeswehrsoldat, schon ein halbes Jahr zuvor verstorben.

Den „Tod eines Auktionators“ muss der Düsseldorfer Kommissar Flemming, gespielt von Martin Lüttge, aufklären. Am 25. Juni 1995 wurde diese Folge erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Der Schweizer Fernsehregisseur und Drehbuchautor Erwin Keusch inszenierte diese Folge. Für den Tatort ist Erwin Keusch vor allem in den 1990er Jahren tätig gewesen, aber auch für andere Serien war er schon im Einsatz, wie zum Beispiel Die Kommissarin, Polizeiruf 110, Doppelter Einsatz oder Bella Block.


Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123

Monatsübersicht