Sie sind hier: Tatort Kalender > November > 12.11

Tatort am 12.11.2018


Noch keine Daten zum 12.11.2018 vorhanden

ca. 2-3 Wochen vor dem Sendedatum werden die Tatort-Folgen durch die Redaktion eingepflegt. Bitte besuchen Sie dann diese Seite erneut oder tragen Sie sich in den Newsletter ein, um dauerhaft informiert zu bleiben.


Wir beginnen mit einer Zeitreise, denn es war eine Episode aus den frühen Anfangsjahren des Tatorts, die am 12.11.1972 Premiere im deutschen Fernsehen gehabt hatte. Bei dem insgesamt erst 23. Tatort mit dem Titel „Die Samtfalle“ handelte es sich um einen österreichischen Beitrag, den der Regisseur Walter Davy inszeniert hatte. Oberinspektor Marek wurde wieder einmal von Fritz Eckhardt gespielt, der auch für seinen zweiten Einsatz beim Tatort wieder das Drehbuch geschrieben hatte. Am 12. November 1972 musste Marek sowohl den Mord an einem Spediteur aufklären als auch in einem Uranschmuggel ermitteln. Unterstützt wurde Marek auch bei diesem Tatort wieder von Bezirksinspektor Wirz, der von Kurt Jaggberg gespielt wurde. Als Gast war Sieghardt Rupp in der Rolle des Zolloberinspektors Kressin zu sehen, der bei den Ermittlungen für Oberinspektor Marek eine große Hilfe war.

Der Tatort, der am 12.11.1995 erstmals zu sehen war, trug den Titel „Blutiger Asphalt“. Vivian Naefe inszenierte die insgesamt 321. Folge im Auftrag des Bayerischen Rundfunks. Das Drehbuch hatte Harald Göckeritz geschrieben. Bei der Erstausstrahlung am 12. November 1995 verfolgten in Deutschland 8,62 Millionen Zuschauer die Ermittlungen und erreichten damit einen Marktanteil von 25,03 Prozent. Im Dienst waren die Kommissare Ivo Batic und Franz Leitmayr, die von Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl gespielt wurden. Der elfte Fall des Ermittler-Duos aus München kam bei den Zuschauern und Kritikern überwiegend gut an. Für die Filmmusik war Uli Kümpfel alias One Tongue verantwortlich gewesen.

Die insgesamt 646. Tatort-Folge konnte am 12.11.2006 Premiere im deutschen Fernsehen feiern. Sie trug den Titel „Das zweite Gesicht“ und wurde von Regisseur Tim Trageser inszeniert. Das Drehbuch war eine gemeinschaftliche Arbeit von Claudia Falk und Matthias Seelig. Für die beiden beliebten Ermittler Thiel und Boerne aus Münster war dieser Tatort schon der zehnte Fall, den sie für den Tatort lösten. Gespielt wurden die beiden Hauptrollen wieder von Axel Prahl und Jan Josef Liefers. Die Dreharbeiten für diese Episode fanden im Zeitraum von Februar bis März 2006 statt. Gedreht wurde vor Ort in Münster sowie in der Umgebung, aber auch in den Studios des WDR in Köln. Bei der Fernsehpremiere am 12. November 2006 wollten 7,84 Millionen Zuschauer verfolgen, wie Thiel und Boerne ihren neuen Fall lösten. Dadurch erreichte dieser Tatort eine Einschaltquote von 21 Prozent. Für die Quotenkönige unter den Tatort-Ermittlern ist dieses Abschneiden jedoch eher bescheiden. Die Gründe für die relativ geringe Einschaltquote sind jedoch nicht bekannt. Wer die Premiere und auch die Wiederholungen bisher verpasst hat, der hat inzwischen die Möglichkeit, diesen Tatort auf DVD zu sehen, die im Jahr 2011 veröffentlicht worden ist.


Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234

Monatsübersicht