Sie sind hier: Tatort Kalender > Mai > 04.05

Tatort am 04.05.2019


Noch keine Daten zum 04.05.2019 vorhanden

ca. 2-3 Wochen vor dem Sendedatum werden die Tatort-Folgen durch die Redaktion eingepflegt. Bitte besuchen Sie dann diese Seite erneut oder tragen Sie sich in den Newsletter ein, um dauerhaft informiert zu bleiben.


In der 112. Tatort-Folge, die am 04. Mai 1980 Erstausstrahlung hatte, ging erneut der allererste Tatort-Kommissar auf Verbrecherjagd. Die Folge trägt den Titel „Hände hoch, Herr Trimmel!” und war der erste Trimmel-Tatort des Regisseurs Carlheinz Caspari. Bekannt ist dieser Tatort aber auch durch die schauspielerische Leistung von Karl-Heinz von Hassel geworden, der den Assistenten Höffgen darstellte. Der Autor der Trimmel-Fälle war Friedhelm Werremeier. Walter Richter, der Paul Trimmel spielte, war zu dieser Zeit bereits 75 Jahre alt. Nach seinem Tod wurde Paul Trimmel noch zweimal in Folgen außerhalb des Tatorts von einem anderen Schauspieler dargestellt. Jedoch ohne großen Erfolg.

Der Tatort, der am 4.5.1997 Premiere hatte, gehört eigentlich zur Serie „Die Kommissarin“. Die Langfolge „Die Kommissarin: Alptraum“ wurde aber als Tatort ausgestrahlt und zeigt, wie Lea Sommer, dargestellt von Hannelore Elsner, in Hamburg einen Sexualstraftäter jagt, dessen Ziel erfolgreiche Frauen sind. Hannelore Elsner hatte in der Zeit von 1994 bis 2006 insgesamt 66 Einsätze als Lea Sommer gehabt. Zweimal war sie davon für den Tatort in Hamburg gewesen.

Am 4. Mai 2008 hatte der Tatort „Exitus“ Erstausstrahlung. Er wurde vor allem wegen seines schwarzen Humors und den teilweise sehr makabren Witzen bekannt. In seinem 18. Fall muss sich der österreichische Chefinspektor Moritz Eisner, der von Harald Krassnitzer gespielt wird, bei der Aufklärung eines Mordfalls mit einer Versicherungsgesellschaft auseinandersetzen. Die Dreharbeiten fanden von Februar bis März 2007 unter der Regie von Thomas Roth statt, der auch das Drehbuch geschrieben hatte. Gedreht wurde an Schauplätzen in Wien, Graz sowie am Semmering. Die Erstausstrahlung am 4.5.2008 verfolgten 7,15 Millionen Zuschauer, die einem Marktanteil von 21,8 Prozent entsprachen.

Viele Zuschauer, die am 4. Mai 2014 den Tatort „Am Ende des Flurs“ verfolgten, stellten sich am Ende der Folge die Frage, ob Kommissar Leitmayr überlebt hatte. Durch die zahlreichen Nachfragen beim Bayerischen Rundfunk veröffentlichte er einen Tag nach der Erstausstrahlung die Nachricht, dass Leitmayr tatsächlich überlebt hat. Zur Auflösung wurde eine Szene nachgedreht, die dann im Internet veröffentlicht wurde. Der folgende Tatort nahm auf die Verletzung von Leitmayr jedoch keinen Bezug mehr. Außerdem erscheinen in diesem Tatort zwei neue Assistenten für das bewährte Ermittlerduo, das von Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl in ihrem 67. Fall dargestellt wird. Bei den Neuzugängen handelt es sich um Kalli Hammermann, der von Ferdinand Hofer gespielt wird, und um Christine Lerch, dargestellt von Lisa Wagner. Die Dreharbeiten fanden in München und Umgebung vom 3.8.2013 bis zum 4.10.2013 statt.

Im März 2014 wurde auf YouTube ein Video veröffentlicht, das den Assistenten Kalli Hammermann vorstellte. Regie führte der mehrfach ausgezeichnete Max Färberböck, der damit seinen ersten Tatort inszenierte. In den deutschen Single-Charts erschien nach der Tatort-Erstausstrahlung am 04.05.2014 auch der dort eingesetzte Titel „Dreaming My Dreams With You“ von Waylon Jennings, was dem Country-Sänger zu seinem bislang einzigsten Chart-Hit in Deutschland verhalf.


August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112

Monatsübersicht