Sie sind hier: Tatort Kalender > Mai > 02.05

Tatort am 02.05.2019


  • Tatort - Verschleppt

    Tatort - Verschleppt

    Do 02.05.2019 um 01:00 SWR
    Kappl und Deininger | Tatort Saarbrücken | 2012
    „Verschleppt“ lautet der Titel des letzten Tatort-Einsatzes von Kappl und Deininger: ein früherer Entführungsfall muss erneut aufgerollt werden.

  • Tatort - Erkläre Chimäre

    Tatort - Erkläre Chimäre

    Do 02.05.2019 um 20:15 WDR
    Thiel und Boerne | Tatort Münster | 2015
    „Erkläre Chimäre“ – ein skurril anmutender Titel für einen Münster-Tatort, in dem Kommissar Thiel und Prof. Boerne den Mord an einem Brasilianer aufklären.


Der Tatort, der am 2. Mai 1971 erstmals ausgestrahlt wurde, war der siebte Tatort und ist nicht nur wegen seiner Parodie auf James Bond bekannt. Er ist außerdem die dritte Folge mit Zolloberinspektor Kressin, der nach dem Drehbuch von Wolfgang Menge und unter der Regie von Rolf von Sydow auf Verbrecherjagd geht. Wer sich für den Eisenbahnbetrieb der 1970er Jahre interessiert, der kommt bei diesem Tatort mit dem Titel „Kressin stoppt den Nordexpress“ ebenfalls voll auf seine Kosten. Außerdem ist die Schlagersängerin Gitte Haenning in einer Nebenrolle als Freundin von Kressin zu sehen. Die Dreharbeiten fanden an vielen Originalschauplätzen statt. Daher sind mehrere Bahnhöfe entlang der Nordexpress Strecke zu entdecken. Die Filmmusik wurde für diese Tatort Erstausstrahlung am 2.5.1971 von Klaus Doldinger komponiert, der auch die bekannte Titelmelodie kreiert hatte.

Der Tatort, der am 2. Mai 1982 Erstausstrahlung hatte, war in vielerlei Hinsicht besonders. Der Titel „Wat Recht is, mutt Recht bliewen“ lässt es bereits erahnen, denn dieser Tatort wurde zum Teil im niederdeutschen Dialekt gesprochen, was hochdeutsch untertitelt wurde. Mit dem Fall wurde Ermittler Nikolaus Schnoor beauftragt, der von Uwe Dallmeier gespielt wurde, und in diesem eher ruhigen Tatort seinen ersten und auch letzten Auftritt hatte. Schnoor ist ein bedächtiger Ermittler, der nicht viel redet und auch unauffällig aussieht. Die niedrigen Einschaltquoten bei der Erstausstrahlung waren der Grund dafür, dass dies der einzige Fall des Ermittlers wurde. Als Ursache werden die Dialoge in plattdeutscher Sprache vermutet.

Ein aktuelles Thema griff der Tatort auf, der am 2.5.1999 Premiere hatte. Die Ermittler Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Alfred „Freddy“ Schenk (Dietmar Bär) müssen sich in Köln mit der Gewalt an Schulen auseinandersetzen. „Kinder der Gewalt“ handelt von den Auseinandersetzungen zwischen deutschen und türkischen Kindern an einer Gesamtschule. Es ist der siebte Fall, den das Duo Ballauf und Schenk gemeinsam in Köln zu lösen haben und die treuen Tatortzuschauer wissen, dass noch viele folgen werden.

Viele positive Resonanzen hatte der Münchner Tatort, der am 2. Mai 2004 Erstausstrahlung hatte. Der Tatort „Sechs zum Essen“ führt die beiden Kommissare Ivo Batic, gespielt von Miroslav Nemec, und Franz Leitmayr, dargestellt von Udo Wachtveitl, in die Single-Szene, um dort einen Mord aufzuklären. Dabei müssen sie sich nicht nur um ihren unglücklich verliebten Kollegen kümmern, der immer an die falsche Frau gerät, sondern sich auch mit ihrem persönlichen Single-Dasein auseinandersetzen. Bei diesem Tatort am 02.05.2004 handelt es sich bereits um den 37. Fall, den diese beiden Ermittler zu lösen haben. Einen Gastauftritt in diesem Tatort in München hatte die bayerische Kabarettistin Monika Gruber.


April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293012345

Monatsübersicht