Sie sind hier: Tatort Kalender > August > 20.08

Tatort am 20.08.2018


Noch keine Daten zum 20.08.2018 vorhanden

ca. 2-3 Wochen vor dem Sendedatum werden die Tatort-Folgen durch die Redaktion eingepflegt. Bitte besuchen Sie dann diese Seite erneut oder tragen Sie sich in den Newsletter ein, um dauerhaft informiert zu bleiben.


Der 21. Tatort mit Schimanski hatte am 20. August 1989 TV-Premiere. Die insgesamt 222. Folge des Tatorts trägt den Titel „Blutspur“. Der WDR produzierte diesen Krimi unter dem Arbeitstitel „Polenblut“ und hatte in den Hauptrollen selbstverständlich wieder Götz George als Horst Schimanski sowie Eberhard Feik als Christian Thanner. Natürlich war am 20.08.1989 auch Chiem van Houweninge als Hänschen wieder mit dabei. Weitere bekannte Schauspieler in dieser Episode waren Rolf Zacher, der die Rolle des Freddie spielte, sowie Dieter Pfaff als Geiger und Veronica Ferres als Imbissbedienung. Eine besondere Rolle hatte auch ein neues Auto, auf das sich Thanner sehr freute. Es handelte sich dabei um einen Subaru L1800 Turbo Coupé. Nach der Erstausstrahlung am 20.08.1989 wurde diese Episode zehn Jahre lang nicht mehr wiederholt. Erst 1999 kam es zu einer Wiederholung. Als Gründe wurden die politische Brisanz genannt, die schlechte Qualität sowie die brutale Darstellung von Gewalt gegen Minderheiten oder auch der Mangel an Realität. Zur Filmmusik gehört auch das Lied „Winds of Change“, das von einer Frau gesungen wurde. Dasselbe Lied wurde auch schon in dem Schimanski-Tatort „Das Haus im Wald“ verwendet. Damals sang es allerdings Mark Spiro. Bei dem Song zum Film handelte es sich um das Stück „Only Lies“ der Pop-Gruppe Fritz Brause.

Der nächste Tatort mit einer Premiere an einem 20. August war die Folge mit dem Titel „Der Trippler“. Am 20.08.2000 war sie erstmals im deutschen Fernsehen zu sehen und begleitete die beiden Berliner Hauptkommissare Till Ritter, gespielt von Dominic Raacke, und Robert Hellmann, dargestellt von Stefan Jürgens, bei der Aufklärung eines Mordes an einem Kind. Für die beiden souveränen Ermittler war es am 20. August 2000 dennoch kein leichter Fall, denn neben den Ermittlungen mussten sie auch noch den Vater des getöteten Kindes im Blick behalten, da er auf eigene Faust nach dem Mörder suchen wollte. In der Rolle des Thomas Karsten ist Axel Milberg zu sehen. Michael Lähn führte bei dem insgesamt 451. Tatort Regie, der als Vorlage das Script von Danuta Harrich-Zandberg und Norbert Sütsch hatte. 8,42 Millionen Zuschauer schalteten am 20. August 2000 ein, um die Aufklärungsarbeit zu verfolgen.

Sechs Jahre später konnten die Zuschauer am 20.08.2006 „Schattenspiele“ beobachten. Das war der Titel zum neuen Tatort mit den Kommissaren Jan Casstorff, gespielt von Robert Atzorn, und Eduard Holicek, dargestellt von Tilo Prückner. Die beiden Ermittler mussten am 20. August 2006 den Mord an einem angolischen Häftling aufklären, der eigentlich unter einem anderen Namen schon vor 20 Jahren in Hamburg Selbstmord begangen hatte. Regisseurin Claudia Garde inszenierte diesen Tatort nach einem Drehbuch von Thorsten Wettcke und Christoph Silber.


September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301

Monatsübersicht