Sie sind hier: Tatort Kalender > Januar > 11.01

Tatort am 11.01.2019


Noch keine Daten zum 11.01.2019 vorhanden

ca. 2-3 Wochen vor dem Sendedatum werden die Tatort-Folgen durch die Redaktion eingepflegt. Bitte besuchen Sie dann diese Seite erneut oder tragen Sie sich in den Newsletter ein, um dauerhaft informiert zu bleiben.


Wenn das Wetter im Januar zu schlecht ist, um an einem Sonntagabend noch das Haus zu verlassen, dann ist ein Tatort im Fernsehen ein schöner, unterhaltsamer und spannender Zeitvertreib. Noch besser und interessanter ist es natürlich, wenn es sich um eine Erstausstrahlung an einem 11. Januar handelt. Das traf zum Beispiel auf die Folge mit dem Titel „Nebengeschäfte“ zu, die am 11.01.1981 erstmals zu sehen war. Die insgesamt 120. Episode der Fernsehreihe Tatort wurde vom Süddeutschen Rundfunk produziert und begleitete den diensthabenden Kriminalhauptkommissar Eugen Lutz, dargestellt von Werner Schumacher, bei seinem elften Fall, in dem wertvolle Geräte bei einer Firma gestohlen wurden und dabei ein Angestellter zu Tode kam. Die Erstausstrahlung am 11. Januar 1981 im deutschen Fernsehen konnte 16,97 Millionen Zuschauer binden, was einem Marktanteil von 46 Prozent entsprach. Gedreht wurde der Tatort in Stuttgart und in der Umgebung in der Zeit zwischen dem 4. August und dem 13. September 1980.

Bei der nächsten Premiere an einem 11. Januar handelte es sich um einen Sonderfall, denn der Tatort „Die offene Rechnung“ gehört zu den insgesamt 13 österreichischen Folgen, die vom ORF ohne die ARD produziert worden sind. Sie tauchen daher auch nicht in der offiziellen Liste der Tatort-Folgen auf und werden mit Buchstaben versehen in die Nummerierung eingefügt, so dass sie direkt erkennbar sind. In diesem Fall bekam der Tatort die Bezeichnung 188a. Die Erstausstrahlung am 11.01.1987 fand auch nur in Österreich statt. Leo Frank inszenierte die Folge mit Oberinspektor Pfeifer, der von Bruno Dallansky gespielt wurde. Nach der Premiere in Österreich am 11. Januar 1987 wurde dieser Tatort am 25. Januar 1987 einmal vom Bayerischen Rundfunk in Deutschland gesendet und danach nie wieder.

An einem 11. Januar hatte auch der Tatort „Hydra“ Premiere. Dabei handelte es sich um einen Beitrag des WDR, der von Colonia Media produziert wurde. Vor der Erstsendung am 11. Januar 2015 wurde der Tatort bereits auf dem Kinofest Lünen am 15. November 2014 uraufgeführt. Die insgesamt 931. Folge der Tatort-Reihe war für die vier Ermittler Peter Faber, Martina Bönisch, Nora Dalay und Daniel Kossik, gespielt von Jörg Hartmann, Anna Schudt, Aylin Tezel und Stefan Konarske, der fünfte Fall. Diesmal musste der Mord an einem Neonazi aufgeklärt werden, was im Verlauf der Ermittlungen einen Informanten in den eigenen Reihen aufdeckte. Gedreht wurde der Tatort in der Zeit vom 11. März 2014 bis zum 10. April 2014 im ehemaligen Hochofenwerk Phoenix-West in Dortmund-Hörde und auch in Köln. Bei der Erstausstrahlung am 11.01.2015 schauten in Deutschland 9,11 Millionen Zuschauer zu, die sehen wollten, wie die vier Ermittler den Fall lösten. Damit erreichten sie einen Marktanteil von 25,0 Prozent.


Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456

Monatsübersicht