Sie sind hier: Tatort Kalender > Juni > 01.06

Tatort am 01.06.2018


  • Tatort - Die Fette Hoppe

    Tatort - Die Fette Hoppe

    Fr 01.06.2018 um 22:00 ARD
    Dorn und Lessing | Tatort Weimar | 2013
    Kaum hat Tatort-Kommissar Lessing seiner neuen Kollegin Kira Dorn das Leben gerettet, beginnt die Suche nach der vermissten Weimarer Wurstkönigin Hoppe.


Bereits am 1. Juni 1980 gab es die erste TV-Premiere eines Tatorts an diesem Datum. Dabei handelte es sich um die insgesamt 113. Folge und um bereits den 19. Fall, den Kommissar Haferkamp, gespielt von Hansjörg Felmy, für den Tatort zu lösen hatte. Der WDR produzierte die Episode mit dem Titel „Schussfahrt“, die bei der Erstausstrahlung am 01.06.1980 sehr gute Einschaltquoten hatte und einen beachtlichen Marktanteil von 45 Prozent erreichte. In der Rolle des Kurt Wiedemann ist der Schauspieler Heinz Baumann zu sehen, der bereits im 41. Tatort „Zweikampf“ mitgespielt hatte. Damals war es Kommissar Haferkamps zweiter Fall gewesen. Als Hinweis auf diese frühere Begegnung wurde vom Drehbuchautor Peter Hemmer ein kleiner Gag eingebaut, den nur die eingefleischten Tatort-Fans verstehen können. Als Wiedemann im Verlauf der Folge auf Haferkamp trifft, sagt er zu ihm: „Kennen wir uns nicht irgendwo her?“

Die Tatort-Fans mussten lange warten, denn erst 17 Jahre später gab es die nächste Erstausstrahlung. Diesmal ist Kommissar Brinkmann, dargestellt von Karl-Heinz von Hassel, im Dienst, der zwei Mordfälle an Vorstandsmitgliedern einer Bank in Frankfurt aufklären muss. Der Tatort „Totenspiel“ war am 01.06.1997 erstmals im deutschen Fernsehen zu sehen.

„Harte Hunde“ hieß der Tatort, der am 01.06.2003 seine TV-Premiere feiern konnte. In diesem NDR-Tatort müssen sich die beiden Kommissare Jan Casstroff, gespielt von Robert Atzorn, und Eduard Holicek, dargestellt von Tilo Prückner, mit einem entkommenen Häftling und zwei Morden im Hamburger Rotlichtviertel beschäftigen. Thomas Bohn war bei diesem Tatort sowohl für das Drehbuch als auch für die Regie verantwortlich. Bei der Erstausstrahlung am 1. Juni 2003 wurde diese Folge von ungefähr 6,29 Millionen Zuschauern gesehen.

Wieder sechs Jahre später kam es zur nächsten Premiere im deutschen Fernsehen. Die Folge mit dem Titel „Kinderwunsch“ wurde erstmals am 01.06.2009 ausgestrahlt. Der österreichische Chefinspektor Moritz Eisner, dargestellt von Harald Krassnitzer, begibt sich in seinem 21. Fall, der auch bereits die 735. Tatort-Folge ist, in eine Spezialklinik für künstliche Befruchtungen, um dort zwei Morde aufzuklären. Der Tatort spielt nicht durch Zufall in der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz, denn 2009 war diese Stadt auch Kulturhauptstadt. Daher hatte der ORF dies schon lange geplant, um dadurch zusätzlich Werbung für Linz als Reiseziel zu machen. Passenderweise stammt auch der Drehbuchautor Thomas Baum aus Linz, der genau wusste, wie er die Stadt am besten in Szene setzen konnte. Neben den Aufnahmen in der Linzer Frauenklinik, ist vor allem auch der Hafen von Linz für die Dreharbeiten genutzt worden. Bei der Erstausstrahlung am 1. Juni 2009 wurde dieser Tatort in Deutschland von 6,20 Millionen Zuschauern gesehen und erreichte damit einen Marktanteil von 19,9 Prozent.


Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123

Monatsübersicht