Sie sind hier: Tatort Kalender > Juli > 20.07

Tatort am 20.07.2017


  • Tatort - Todesfahrt

    Tatort - Todesfahrt

    Do 20.07.2017 um 20:15 MDR
    Ehrlicher und Kain | Tatort Leipzig | 2002
    Im Leipziger Tatort "Todesfahrt" bekommen es die Kommissare Ehrlicher und Kain aufgrund von Doping im Radsport mit mehreren Todesfällen zu tun.

  • Tatort - Schüsse auf der Autobahn

    Tatort - Schüsse auf der Autobahn

    Do 20.07.2017 um 22:45 SWR
    Stoever und Brockmöller | Tatort Hamburg | 1998
    Drei LKW-Fahrer werden im Tatort "Schüsse auf der Autobahn" erschossen - ein kniffliger Fall für die Kommissare Stoever und Brockmöller aus Hamburg...


Ausnahmen bestätigen bekanntermaßen die Regel. Das ist auch bei dieser erfolgreichen Krimi-Serie so. Da es an einem 20. Juli bisher noch keinen Tatort gab, ist dies eine gute Gelegenheit, sich mit den Besonderheiten zu beschäftigen, die diese Serie aufweist. Denn nicht immer hält man sich an die Regeln, die das Konzept des Tatorts ausmachen.

Eigentlich handelt es sich beim Tatort um eine eigenständige Serie, aber es gibt auch hier Ausnahmen. Kommissarin Sommer gehört zum Beispiel zu diesen Sonderfällen des Tatorts. 1997 erschien diese Ermittlerin, die von Hannelore Elsner gespielt wurde, in zwei Tatort-Folgen, obwohl sie eigentlich eine eigenständige Krimi-Serie hatte. Eine Verbindung zu einer anderen Serie hatte auch die Folge „Unter Brüdern“, die in Zusammenarbeit mit „Polizeiruf 110“ entstanden ist und beide Ermittler-Teams in einer Folge zusammenführte. Kommissar Schimanski konnte man dafür auch in einer Serie sehen, die nicht in der Tatort-Reihe lief. Die Tatort-Karriere hatten die Ermittler Schimanski und Thanner bereits beendet, als 1997 die Serie mit dem Titel „Schimanski“ startete. Dort konnte man Schimanski bei seinen Ermittlungen weiter verfolgen, obwohl er als Kommissar offiziell ausgeschieden war. Außer der Hauptperson sind in dieser Serie auch kurze Auftritte von Polizist Hänschen zu sehen, der ebenfalls schon in den Tatort-Folgen mit Schimanski dabei gewesen ist. Thanner hatte nach seinem letzten Tatort allerdings auch noch einen Einsatz, denn in einer Folge erschien er beim „Polizeiruf 110“.

Eine zweite Karriere war aber nicht nur Schimanski vorbehalten. Dass es ein Leben nach dem Tatort gibt, kann auch der Stuttgarter Kommissar Ernst Bienzle bestätigen. Dieser Ermittler, der von Felix Huby in seinen Romanen geschaffen wurde, war später noch als Figur im Theater zu sehen. Günter Lamprecht, der im Tatort Kommissar Markowitz dargestellt hatte, trat in dieser Rolle nach seinem letzten Tatort ebenfalls noch im Theater auf. In zwei Theaterstücken mit den Titeln „Herrengold“ und „Vaterliebe“ ging der Kommissar wieder auf Verbrecherjagd.

Traditionell hat jedes Ermittler-Team im Tatort sein festes Revier. Eher selten verlassen sie dieses Gebiet, um woanders zu ermitteln. Eine große Ausnahme war jedoch Kommissar Lutz, der von Werner Schumacher gespielt wurde. Dieser Ermittler wurde regelmäßig strafversetzt und erschien daher immer wieder in anderen Revieren. Diese Eigenheit brachte ihm unter den Zuschauern schon bald die Bezeichnung „Wanderpokal“ ein.

Was macht Joe Bausch beruflich?
Tatort-Fans sollten sich auskennen. Als Gerichtsmediziner Dr. Joseph Roth ist Joe Bausch vielen Zuschauern aus den Kölner Tatorten bekannt. Aber was ist der wahre Beruf von Joe Bausch? Schauspieler ist er eigentlich nicht. Wenn er nämlich nicht vor der Kamera steht, dann arbeitet er als Gefängnisarzt in Werl und Hamm.


Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456

Monatsübersicht