Sie sind hier: Tatort Kalender > Juli > 05.07

Tatort am 05.07.2017


Noch keine Daten zum 05.07.2017 vorhanden

ca. 2-3 Wochen vor dem Sendedatum werden die Tatort-Folgen durch die Redaktion eingepflegt. Bitte besuchen Sie dann diese Seite erneut oder tragen Sie sich in den Newsletter ein, um dauerhaft informiert zu bleiben.


An einem 5. Juli kamen bisher die Fans von Kommissar Stoever und seinem Kollegen Brockmöller voll auf ihre Kosten, denn bereits zweimal waren Tatort-Folgen mit diesen Ermittlern erstmals zu sehen. Am 05.07.1992 war es die Episode mit dem Titel „Stoevers Fall“, die vom NDR produziert wurde. Kriminalhauptkommissar Paul Stoever, gespielt von Manfred Krug, und sein Kollege Peter Brockmöller, dargestellt von Charles Brauer, müssen diesmal Mordfälle in St. Pauli aufklären, in die auch der Stabsbereichsleiter für Organisierte Kriminalität verwickelt sein könnte. Bei dem 260. Tatort handelt es sich um den 18. Fall, den Stoever für den Tatort löst, während sein Kollege Brockmöller immerhin schon seinen 15. Fall bearbeitet. Als Stabsbereichsleiter Lindemann ist Dieter Thomas Heck zu sehen, der vielen als Moderator der Hit Parade in Erinnerung geblieben ist.

Der bereits erfahrene Krimi-, Stahlnetz- und Tatort-Regisseur Jürgen Roland führte bei den Dreharbeiten Regie. Er hat es sich, wie der amerikanische Star-Regisseur Hitchcock, nicht nehmen lassen, selber auch in einer kleinen Rolle als Passant vor der Kamera zu erscheinen. Nach dem 1992 geänderten Quotenmess-Modus gehört dieser Tatort zu den Folgen mit den höchsten Zuschauerzahlen bei der Erstausstrahlung. Am 5. Juli 1992 verfolgten 15,86 Millionen Zuschauer die Ermittlungen, was einem bemerkenswerten Marktanteil von 52,80 Prozent entsprach. Die Kritiken waren überwiegend positiv und hielten diese Folge für einen cleveren und realistischen Krimi. Auch die schauspielerischen Leistungen wurden gelobt.

Sechs Jahre später hatte wieder ein Tatort mit Stoever und Brockmöller an diesem Datum in Deutschland TV-Premiere. Die Folge hatte den Titel „Schüsse auf der Autobahn“ und wurde am 5. Juli 1998 erstmals gesendet. Die Erstausstrahlung wurde von 9,39 Millionen Zuschauern gesehen und erreichte damit einen Marktanteil von 28,09 Prozent. Im 389. Tatort müssen die Kommissare eine Mordserie an Berufskraftfahrern aufklären, die im Verlauf der Ermittlungen eine überraschende Wende nimmt.

Natürlich durfte auch in dieser Episode die traditionelle Gesangseinlage der Hauptdarsteller Manfred Krug und Charles Brauer nicht fehlen. Seit 1996 ist es ihr Markenzeichen, dass sie in jeder Folge ein Lied vortragen. Diesmal singen die „Swinging Cops“ das Lied „Jim, Jonny und Jonas“. Der Song ist auch auf der CD mit dem Titel „Tatort – Die Songs“ zu finden, die mit etwas Glück immer noch zu bekommen ist. Dort ist bei diesem Lied auch Manfreds Krug Tochter Fanny zu hören, die ihren Vater unterstützt. Erstmals wurde die CD mit 17 Songs von Manfred Krug und Charles Brauer im Jahr 2000 bei Warner Special Marketing veröffentlicht. Niemand geringeres als Klaus Doldinger, der auch die Titelmelodie zum Tatort schrieb, produzierte diese CD, die wahrscheinlich jeder Tatort-Fan bereits hat.


Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456

Monatsübersicht