Sie sind hier: Tatort Kalender > Mai > 03.05

Tatort am 03.05.2018


Noch keine Daten zum 03.05.2018 vorhanden

ca. 2-3 Wochen vor dem Sendedatum werden die Tatort-Folgen durch die Redaktion eingepflegt. Bitte besuchen Sie dann diese Seite erneut oder tragen Sie sich in den Newsletter ein, um dauerhaft informiert zu bleiben.


Der 3. Mai 1981 war nicht nur die Premiere für den Tatort „Das Lederherz“, sondern auch der erste Einsatz für Hauptkommissarin Hanne Wiegand, die von Karin Anselm dargestellt wurde. Gleich in ihrem ersten Fall hat die zurückhaltende Ermittlerin einen rätselhaften und tödlichen Sturz aus einem Fenster zu lösen. Gedreht wurde dieser Tatort im Juli und August 1980 in Baden-Baden und der Region. Der Aufwand hat sich gelohnt, denn die Erstausstrahlung am 3.5.1981 sahen sich 19,73 Millionen Menschen an, was einem Marktanteil von 54 Prozent entspricht. In den Jahren 1981 bis 1988 ging Hauptkommissarin Wiegand insgesamt acht Mal erfolgreich für den Tatort auf Verbrecherjagd.

Eine weitere Erstausstrahlung am 3. Mai hatte die Folge mit dem Titel „Das Experiment“, die am 3.5.1992 erstmals zu sehen war. In diesem 257. Tatort war das Duo Kriminalhauptkommissar Paul Stoever, dargestellt von Manfred Krug, und Peter Brockmöller, gespielt von Charles Brauer, im Dienst des Gesetzes unterwegs. Für die Tatortfans gibt es in dieser Folge eine interessante Information, denn sie erfahren, dass der Assistent, der bisher nur unter dem Namen „Meier 2“ bekannt ist, mit Vornamen Oswald heißt. Außerdem lernen die Zuschauer Margarita Broich kennen, die in diesem Tatort eine Ärztin spielt. 2015 wird sie als Selma Jacobi zum Team der Tatortermittler dazu stoßen. 15,29 Millionen Zuschauer waren bei der Erstausstrahlung am 3. Mai 1992 dabei und bescherten diesem Tatort einen Marktanteil von 49,70 Prozent.

Der Tatort „Am Ende der Welt“ wurde am 03. Mai 1998 erstmals ausgestrahlt. Ein tödlicher Verkehrsunfall in der Berner Region Jura soll von den Ermittlern Philipp von Burg, gespielt von László I. Kish, und Markus Gertsch, dargestellt von Ernst C. Sigrist, ermittelt werden. Schnell wird klar, dass es sich nicht um einen Unfall handelte, sondern um Mord. Bei der Aufklärung dieses Falls geraten die beiden Ermittler dann sogar selber in Lebensgefahr. Dieses Duo war von 1993 bis 2002 insgesamt in neun Fällen für den Tatort im Einsatz.

Der Ermittler Klaus Borowski hatte bei der Premiere am 03.05.2009 seinen zwölften. Einsatz. Der Tatort mit dem Titel „Borowski und die heile Welt“, der vom tragischen Tod eines Mädchens handelt, wurde in Kiel und der näheren Umgebung gedreht und trug damals noch den Arbeitstitel „Michelle – 8 Jahre“. Bei der Erstausstrahlung am 3. Mai 2009 verfolgten insgesamt 8,11 Millionen Zuschauer die Lösung des Falls und brachten somit einen Marktanteil von 23,7 Prozent für Das Erste. Auch bei den Kritikern kam dieser Tatort gut an und sorgte für Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis 2009. Axel Milberg, der Klaus Borowski spielte, wurde in der Kategorie Bester Schauspieler Hauptrolle und Fabian Hinrichs als Bester Schauspieler Nebenrolle nominiert.


August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123

Monatsübersicht